Zähne putzen – lieber elektrisch?

Elektrisches Zähneputzen – Fluch oder Segen?

Schon seit Jahrzehnten sind die Elektrischen Zahnbürsten auf dem Markt. Sie versprechen die Zähne schneller und vor allem gründlicher zu reinigen als die herkömmliche Handzahnbürste. Dennoch greifen die meisten Menschen doch noch zur klassischen Zahnbürste. Dennoch kann man beim Zähneputzen mit der Hand einiges falsch machen. Elektrische Zahnbürsten reinigen zwar nicht besser, aber sie machen es einfacher die Zähen zu putzen.

toothbrush-2127681_1920

Zähne richtig putzen mit elektrischer Zahnbürste

mehrere Tausend Mal in der Minute rotieren, bzw. vibrieren bei einer elektrischen Zahnbürste die kleinen Bürstenköpf. Die schnelle Rotation und das Vor- und Zurückpulsieren des Bürstenkopfes machen es einfacher, die Zahnflächen und die Zwischenräume zu säubern. Mit einer elektrischen Zahnbürste arbeitet man sich langsam, in wellenförmigen Bewegungen von Zahn zu Zahn. Ein Vorteil der elektrischen Zahnbürsten ist der deutlich kleinere Kopf. Er gelangt mühelos auch an den letzten Zahn und putzt ihn dank der Rotationsbewegung genauso gründlich. Es gilt:

  • Jeder Zahn muss von innen, außen und auf der Kaufläche geputzt werden, ohne zu stark zu drücken, da sonst das Zahnschmelz geschädigt wird.
  • Es gilt vor allem die Zahnzwischenräume zu reinigen.

Ihr Zahnarzt München

Zahnarztpraxis
Dr. med. dent. Lothar von Wittken
Josef-Lang-Str. 25 (EG)
81245 München Pasing

Tel. 089 – 834 81 81

mail@zahnarzt-muenchen-pasing.de