Zahnärztliche Schwangerenvorsorge

Schwangerenvorsorge

Kinderwunsch – Schwangerenvorsorge

Nicht jedes Kind kostet einen Zahn. Wir bieten für zukünftige Mütter eine spezielle Schwangerenvorsorge an. Zögern Sie nicht und sprechen Sie uns an.

Schwangerenvorsorge – Nicht jedes Kind kostet einen Zahn. Deshalb sollte schon bei der Planung einer Schwangerschaft, eine rechtzeitige und gründliche zahnärztliche Untersuchung zum Vorsorgeprogramm gehören, denn eine Zahnbetterkrankung (Parodontitis) verläuft zunächst schmerzfrei und wird von den Patientinnen selbst häufig gar nicht bemerkt. Auch während der Schwangerschaft kann sich eine Zahnbetterkrankung (Parodontitis) entwickeln, denn die Schwangerschaft führt zu einer Hormonumstellung. Aus diesem Grund nimmt die Entzündungsgefahr des Zahnfleisches trotz gleich bleibender Mundhygiene zu.

Nachgewiesen ist, dass der hierbei freiwerdende Entzündungsstoff aMMP-8 in den Geburtsablauf und die Wehentätigkeit eingreift und das Risiko einer Frühgeburt um das siebenfache erhöht. Parodontitisbakterien können sogar Fehlgeburten auslösen. Der Entzündungsstoff aMMP-8 kann im Speichel gemessen werden. Deshalb setzen wir in unserer Praxis bei der Schwangerenvorsorge einen Schnelltest ein, um rechtzeitig die Entzündung zu lokalisieren und zu beseitigen.

Auch Ihr Ernährungsverhalten ändert sich während dieser Zeit. Häufigere Zwischenmahlzeiten und Änderungen der Nahrungszusammensetzung können bei gleich bleibendem Zahnpflegeverhalten Kariesbakterien fördern. Bei häufigem Erbrechen führt der saure Mageninhalt zu einer verstärkten Entkalkung des Zahnschmelzes. Aus diesen Gründen ist eine häufigere und intensivere Mundpflege während der Schwangerschaft unbedingt notwendig.